Leserbrief zum Klimaschutzgesetz

Die alten Monatsnamen richteten sich unter anderem nach den Arbeiten der Bauern und Winzer. So hiess der Juli «Heumonet», der Oktober war der «Wiimonet». Das stimmt schon längst nicht mehr: Mit Heuen und Silieren wird bereits im Mai begonnen. Die Traubenernte fängt im August an – nicht nur in Spanien, sondern auch bei uns in der Schweiz. Es ist offensichtlich: Das Klima verändert sich. Klar können wir Schweizerinnen und Schweizer das Klima nicht alleine verändern, aber wir können und müssen Massnahmen ergreifen, die uns vor den heftigen Wetterkapriolen schützen. Für den Bau von Wasserspeicher im Fall von Trockenphasen oder für Hangsicherungen bei starken Regenfällen sind wir selber verantwortlich. Und genau das regelt das Klimaschutzgesetz auch. Darum stimme ich überzeugt ja.

← Post meno recente Post più recente →

politica

RSS

Mit einem super Team in die Kantonsratswahlen

Die Mitte Gemeinde Schwyz will an den Kantonsratswahlen ein drittes Mandat gewinnen und ihre Position als wählerstärkste Partei der Gemeinde bestätigen. Dazu tritt sie mit...

Leggi di più

Leserbrief: Eine Schule für die Zukunft

Für eine funktionierende Wirtschaft braucht es Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die die Grundkompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen beherrschen. Der erfahrene Ausbildungsverantwortliche der Victorinox, Toni Blaser, sagte...

Leggi di più